Seit Anfang 2018 haben die Ambulanzräume des ehemaligen Katharinen Hospitals eine neue Funktion: Sie dienen dem dreiköpfigen Ärzteteam an der Bahnstraße 26 in Willich als Praxis.
Dr. med. Steffen Meißner und Benjamin Grünhage die Praxis vom Arzt Volker Drüke, der in Willich bereits seit vielen Jahren praktizierte und als Vertretungsarzt weiterhin vor Ort im Einsatz ist. 2019 wird das Team der Rheinlandärzte an den Standort Bahnstraße 14-16 umziehen.

Orthopädie, Unfallchirurgie und Allgemeine Chirurgie sind die drei übergeordneten Fachdisziplinen, in denen sich Patienten aller Versicherungen in dieser Praxis behandeln lassen können – inklusive Angehöriger von Berufsgenossenschaften. Zum Leistungsumfang des Ärzteteams gehören neben der Behandlung von Arbeits-, Wege- und Schulunfällen beispielsweise kleine operative Eingriffe in lokaler Betäubung vor Ort. Das kann die Entfernung von Haut- und Weichteiltumoren sein, die operative Therapie bei eingewachsenen Nägeln oder auch Handchirurgie. Des Weiteren sind radiologische Untersuchungen, etwa per Ultraschall, Teil des Angebots. Patienten mit orthopädischen Beschwerden steht die Versorgung mit Einlagen und Orthesen zu, die eine gesündere Körperhaltung unterstützen.

Mit Gelenk- und wirbelsäulennahen Infiltrationen mit Hyaluron behandeln die Ärzte Verschleißerscheinungen, aus dem Heilmethoden-Repertoire der Traditionellen Chinesischen Medizin bietet die Praxis Akupunktur an: die punktgenaue Behandlung bestimmter Körperzonen mit Nadeln. Die beiden letztgenannten Maßnahmen sind, ebenso wie Stoßwellenbehandlung und Lasertherapie, Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL): Sie dienen je nach Struktur zur Vorsorge, Früherkennung oder zur Therapie bestimmter Krankheiten und sind, da (noch) nicht im Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung aufgeführt, sogenannte Selbstzahlerleistungen, die der Patient auf Wunsch und eigene Kosten in Anspruch nehmen kann. Bei allen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden in der Praxis kommen moderne Technik und zeitgemäße Verfahren zum Einsatz, insbesondere in der (Hüft-)Endoprothetik.

Willich ist eines der größten Gewerbegebiete Deutschlands – und die zentral gelegene, ebenerdig und barrierefrei zugängliche Praxis begünstigt das Verbinden verschiedener Lebensbereiche. Ein Frühstück außer Haus vor dem Termin, ein Kaffee nach dem Arztbesuch? Beides ist möglich. Der Volkspark als kleines Naherholungsgebiet befindet sich in unmittelbarer Nähe, einmal pro Stunde verkehrt ein Bürgerbus an der Bahnstraße. Der nächste Zugbahnhof (Anrath) befindet sich etwa acht Kilometer Luftlinie entfernt im Richtung Nordwesten. Touristen schätzen besonders die Kapelle Klein-Jerusalem im Stadtteil Neersen, eine der Sehenswürdigkeiten der niederrheinischen Stadt im Kreis Viersen. Parkplätze stehen Patienten in direkter Nähe der Praxis ausreichend zur Verfügung.

Orthopädie und Unfallchirurgie Willich

Bahnstr. 29a
47877 Willich
Deutschland

Tel.
+49 2154 3715

Sprechzeiten

Sprechzeiten bis auf Akutsprechstunde nur nach Terminvereinbarung :
Mo–Do: 14 –18 Uhr
Fr :
8 – 15 Uhr
Akutsprechstunde ohne Termin :
Mo–Fr: 8 – 9 Uhr
Mo–Do :
14 – 14.30 Uhr
Arbeitsunfälle durchgehend :
Mo–Do: 8 – 18 Uhr
Fr :
8 – 15 Uhr

Anfahrt

51.2644027, 6.5466626