Dr. Dr. med. Lars Benjamin Fritz

Facharzt für Radiologie

Juli 2014:
Gründung der Rheinlandärzte GmbH
Seit 2009:
Radiologe in eigener Praxis
2007:
Titel Facharzt der Radiologie
2006:
Abschluss Master of Business Administration
Zurück zur Übersicht

Bei den Rheinlandärzten bin ich, weil ...

»... ich dazu beitragen möchte, die Freiberuflichkeit der Ärzte im zunehmend renditeorientierten Gesundheitsmarkt zu erhalten – denn Freiberuflichkeit und Medizin aus Ärztehand sind die Garanten für eine primär patientenorientierte Medizin.
Zudem halte ich sehr viel von einer unkomplizierten und direkten interdisziplinären Zusammenarbeit verschiedener Fachgruppen und möchte diese mit den Rheinlandärzten im ambulanten Sektor stärken.«

Beruflich und privat

Hand in Hand: Das ist die Philosophie, mit welcher der Düsseldorfer Dr. Dr. med. Lars Benjamin Fritz, der gemeinsam mit Dr. Arndt Berson die Rheinlandärzte gründete, seinen Arztberuf ausübt. Seine bedingungslose Leidenschaft fußt auf der Faszination am Menschen sowie der Entschlossenheit, jeden Tag ein bisschen besser zu werden. Der Radiologe hilft seinen Patienten ganzheitlich beim Gesundwerden, indem er sich sowohl mit ihrem Körper als auch mit ihrem Geist auseinandersetzt. Einen Anteil seiner mitreißenden Dynamik verdankt Fritz seinem Drang zur perfekten Diagnose – und dem Bestreben, sein Wissen konstant zu erweitern.

Die Vorfreude auf seine Untersuchungen und das Lösen diagnostischer Fälle begleiten ihn jeden Morgen in die Praxis. Mit seinen Kollegen und Mitarbeitern, die insbesondere seine ehrliche und authentische Art schätzen, meistert Fritz die täglichen operativen Herausforderungen, ohne die strategischen Ziele aus den Augen zu verlieren. Dazu gehört zum einen das oberste Prinzip der Rheinlandärzte, immer die Priorität des Patientenwohls zu wahren und dabei höchst wirtschaftlich zu arbeiten. Zum anderen liegt ihm die unkomplizierte interdisziplinäre Zusammenarbeit der unterschiedlichen Fachgruppen am Herzen. Fritz legte 2002 sein Staatsexamen an der Universität zu Köln ab und arbeitete anschließend in der Kinderheilkunde des Kinderkrankenhauses Amsterdamer Straße.

2004 forschte er auf Basis eines Harvard Research Fellowship in der Muskuloskelettalen Radiologie am US-amerikanischen Massachusetts General Hospital in Boston, schloss 2006 per Vollstipendium ein zweijähriges Studium des Master of Business Administration an der Heinrich-Heine- Universität Düsseldorf ab und erlangte 2007 seinen Titel als Facharzt der Radiologie. Nach einem Jahr am Bochumer Grönemeyer Institut für MikroTherapie und einer Zusatzqualifizierung in der Notfallmedizin ließ sich Fritz 2009 als Radiologe in eigener Praxis in Willich nieder. Sein besonderes Fachinteresse gilt der Sport- sowie der Muskuloskelettalen Radiologie und der Magnetresonanztomografie (MRT).

Im Privaten bewegt sich der verheiratete Vater von zwei Kindern zwischen Marathon, Tango Argentino, Meditation und Gitarrenspiel. Sein im Jahr 2000 eigens gegründeter Verein >Domspitzen e.V.< zur Unterstützung kranker und hilfsbedürftiger Kinder realisierte bereits mehr als 100 Projekte und Hilfsaktionen mit einem Spendenvolumen von mehr als einer Million Euro.

Sprachen

Deutsch, Englisch

Interessen

Marathon, Tango Argentino, Gitarrenspiel und Meditation